FemInfo

 

Das FemInfo ist das dreimal jährlich erscheinende Vereinsmagazin von FemWiss. Es enthält Beiträge von Autor*innen aus unterschiedlichen akademischen und nicht-akademischen Kontexten zu relevanten gesellschaftspolitischen Themen aus feministischer Perspektive sowie Hinweise zu Tagungen, Kursen oder Publikationen aus dem Bereich der Frauen*- und Geschlechterforschung.

Vereinsmitglieder erhalten das FemInfo kostenlos. Für CHF 45.‒ im Jahr kann das FemInfo aber auch als Nichtmitglied abonniert werden.

 

REINSCHNUPPERN

Ursache und Wirkung

 

Dass Sexismus im Militär kein zufälliges Einzelphänomen ist, dürfte die wenigsten wundern, ist er doch der Männlichkeitskonstruktion des «idealen Soldaten» inhärent. Die toxische Männlichkeitskonstruktion im militärischen Selbstverständnis – wo Ursache und Wirkung zur Wechselwirkung werden.

 

Text: Thomas A. Leibundgut

 

 

 

Und ewig putzt die Frau

 

Erstpublikation in der Annabelle, 12/2009

 

Wie können wir Familien- und Erwerbsarbeit gerechter verteilen? Was brauchen moderne Eltern? Elternzeit oder Krippenplätze sind zwar wichtige Ziele. Aber sie allein verändern kaum etwas an der traditionellen Rollenverteilung.

 

Text: Franziska Schutzbach

 

 

Das Ideal moderner heterosexueller Eltern, sich die Betreuung der Kinder gleichberechtigt zu teilen, ist seit vielen Jahren im Gespräch. Skandinavische Länder wie Schweden haben die bezahlte Vaterschaftszeit bereits in den 1970er Jahren eingeführt. Dass Mütter und Väter sich die Elternzeit teilen, wird von verschiedenen Seiten als hoffnungsvolles Modell angesehen. Die Gesamtidee scheint logisch: Wenn wir eine ausgeglichenere Verteilung von bezahlter und unbezahlter Arbeit zwischen den Geschlechtern erreichen wollen, reicht es nicht aus, Frauen in den Arbeitsmarkt zu integrieren. Zusätzlich müssen Männer Familienarbeit übernehmen.