AGENDA

 

Fachtagung der SGGF – Violent Times, Rising Protests.

Strukturen, Erfahrungen und Gefühle.

 

Die Schweizerische Gesellschaft für Geschlechterforschung (SGGF) veranstaltet am 12. und 13. September eine Fachtagung zu «Violent Times, Rising Protests. Strukturen, Erfahrungen und Gefühle.» an der Universität Bern. Neben Keynotes von Jack Halberstam und Noémi Michel gibt es diverse Panels zur intersektionalen Verknüpfung von Gewalt und Geschlecht. Das detaillierte Programm ist hier zu finden. FemWiss-Mitglieder können die Tagung zum reduzierten Preis besuchen! Zur Anmeldung geht’s hier entlang.

 

fem! geht in die 3. Runde

 

Die feministische fakultät ist bereit für den 3. fem! Lehrgang. Vielleicht auch du? Der Lehrgang beginnt am Samstag 07.12.2019 und dauert bis zum 05.12.2020. Er kann nur als gesamtes Lernangebot belegt werden. Diese Form schafft Verbindlichkeit unter ganz unterschiedlichen Frauen und öffnet einen Wissens-, Denk- und Sprachraum für alle Teilnehmer*innen. Mit ausgesuchten Dozentinnen werden sechs Themen aus feministischer Sicht er- und bearbeitet. In Lerngruppen wird das erworbene Wissen vertieft und in die eigene Lebenssituation eingebracht. Eine Lernreise nach Wien erweitert den Blick auf neue Gestaltungsmöglichkeiten in die Zukunft. Details und Anmeldung zum neuen Lehrgang sowie zu den Infoveranstaltungen finden sich hier.

 

Save the Date: FemWiss-Vollversammlung

 

Bald schon steht der feministische Streik 2019 vor der Tür. Lasst uns den kämpferischen Schwung des 14. Junis über diesen Tag hinaus tragen: Kommt an unsere Vollversammlung und diskutiert mit uns über die Utopie als wissenschaftliche Methode!

 

WANN: 17. Juni um 19:15 Uhr

WO: HAZ Centro, Sihlquai 67, 8005 Zürich

 

Nach dem statuarischen Teil geht es um 20:15 Uhr weiter mit je einem Referat zu den Möglichkeiten der Utopie als wissenschaftliche Methode. Es sprechen:

 

Prof. Dr. Andrea Maihofer über die Emanzipation als Akt der Befreiung und die historische Bedeutung der Utopie im Feminismus.

 

Dr. iur. Nora Scheidegger über das in der Istanbul Konvention angelegte Bestreben, ein gewaltfreies Europa zu schaffen und die Eignung des Strafrechts als Instrument für die Verwirklichung solcher Utopien.

 

Der Vorstand setzt sich komplett neu zusammen und freut sich darauf, euch beim anschliessenden Apéro persönlich kennenzulernen. Aus organisatorischen Gründen bitten wir um Anmeldung bis zum 3. Juni: info@femwiss.ch.